Nebelparder Lebensraum

                                  Lebensraum des Nebelparders

Nebelparder ernähren sich auch von Affen und
© Kirsten Stäber

Der Nebelparder ist in 11 südostasiatischen Staaten beheimatet. Sein Verbreitungsgebiet reicht vom südlichen China, den Himalaya Anrainerstaaten: Bhutan, Nepal, Indien, bis hinunter nach Thailand, Burma, Laos, Kambodscha, Vietnam und Malaysia, sowie auf den Indonesischen Inseln Java, Sumatra und Borneo. Schätzungsweise um die 10.000 Nebelparder leben in den südostasiatischen Wäldern, wobei sich die größte Population wohl auf Borneo befindet. Nebelparder sind sehr scheue Raubkatzen und da sie sich überwiegend in den Baumkronen aufhalten ist die Schätzung der Populationen für die Biologen nicht gerade einfach. Laut IUCN beherbergt Borneo circa 2500 Nebelparder und Sumatra circa 1000 Nebelparder.

Nebelparder sind dämmerungsaktivs
© Kirsten Stäber

Nebelparder sind Waldbewohner. Vornehmlich lebt die Raubkatze in den immerfeuchten, undurchdringlichen tropischen Regenwäldern, die ein ganzjähriges feuchtes Klima, mit Temperaturen zwischen 24 bis 31 °C haben. Aber auch in Laubwäldern fühlt sich die exotische Katze wohl und wurde sogar auf Höhen von bis zu 2500 m, in Nepal und Bhutan, gesichtet. Durch sein hellbraunes, schwarzgeflecktes Fell ist der Nebelparder in den dichten hohen Baumkronen sehr gut getarnt und vom Boden aus fast unsichtbar. Die Raubkatze ist ein hervorragender Kletterer und bewegt sich nur selten auf dem Erdboden fort.

Nebelparder sind Baumbewohner
© Kirsten Stäber

Selbst weitere Strecken legt der Nebelparder durch Springen und Klettern von Baum zu Baum zurück.  Durch seinen langen Schwanz, der fast so lang ist wie sein Körper, hat der Nebelparder ein exzellentes Balanceverhalten und bewegt sich – wie Faultiere – auch bäuchlings unter den Ästen fort. Seine langen, leicht gebogenen, einziehbaren Krallen ermöglichen ihm einen sicheren Halt, wenn er sich unter den Ästen entlang hangelt.  Der Nebelparder bewegt sich in den Ästen schnell fort und läuft einen Baum mit dem Kopf nach unten hinab. Auf dem Erdboden bewegt sich ein Nebelparder langsamer fort. Seine kurzen Beine ermöglichen ihm keine hohen Geschwindigkeiten.

Gebietskarte Nebelparder

Verbreitungsgebiet des Nebelparders

China:

 

Indien-Nepal-Bhutan:

 

Thailand:

Kambodscha-Burma-Laos-Vietmam:

 

Malaysia:

                                                                                                                              Revier des Nebelparders >>


© 2012 by raubkatzenwelt

Besucherzähler

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com