Raubkatzentapsen

                                      Geburt eines Leoparden

Kurz vor der Geburt sucht die trächtige Leopardin nach einem geschützten Ort, an welchem sie ihre Jungen zur Welt bringt. Ideal als Geburtsstätte ist eine Höhle, in welcher der Nachwuchs auch nach der Geburt vor Feinden geschützt ist, während sich die Leopardin auf die Jagd begibt. Im asiatischen Lebensraum der Leopardin gibt es genügend schützende Felsspalten und Höhlen um den Nachwuchs die ersten Lebenswochen zu verbergen. Afrikanische Leopardinnen hingegen bringen ihren Nachwuchs meist zwischen dichten Büschen - in einer kleinen Kuhle - zur Welt oder nutzen von anderen Säugetieren - beispielsweise dem Erdferkel - verlassene unterirdische Bauten.

Nach einer Tragzeit von circa 12 bis 14  Wochen setzen die Wehen ein. Die Geburt erfolgt meist in den Abendstunden, beziehungsweise nachts. Vor der Geburt putzt sich die Leopardin ausgiebig, bis die Eröffnungswehen beginnen und die Fruchtblase platzt. Auf die Eröffnungswehen folgen die Presswehen, die das erste Leopardenbaby schließlich mit dem Kopf oder dem Hinterteil voran durch den Geburtskanal pressen. Ist das erste Baby geboren, wird es von der Mutter mittels ihrer Zähne abgenabelt und von der Fruchthülle befreit. Die Nachgeburt wird von der Leopardin dabei aufgefressen, um durch den Geruch der Nachgeburt keine Feinde anzulocken.

Anschließend leckt die Mutter ihr Junges sauber. Durch das Ablecken mit der rauen Zunge wird der Kreislauf des Babys angekurbelt. Aus der Nase fließt ein Schleimsekret und das Raubkatzenbaby tätigt seinen ersten leisen Schrei. Willkommen in der Erdenwelt. Instinktiv sucht das Leopardenbaby die Zitzen der Mutter und beginnt zu trinken. Nach der ersten Mahlzeit leckt die Mutter über den Bauch des Babys, um seine Darmtätigkeit zu aktivieren, bis der erste Kot erfolgt. Ist das Erstgeborene versorgt, setzen die Wehen erneut ein und das nächste Leopardenbaby verlässt den Geburtskanal. Es wird ebenso gut versorgt wie das das ältere Geschwisterchen. Die einzelnen Geburten vollziehen sich in einem Abstand zwischen 1 - 2 Stunden.

2 - 6 Jungtiere bringt eine Leopardenmutter zur Welt, mit einem Geburtsgewicht zwischen 400 bis 600 g und einer Größe zwischen 25 - 30 cm. Die kleinen Raubkatzen kommen blind, zahnlos und mit geschlossenen Augen zur Welt.

                                                                                                                                                                    Kinderstube des Leoparden >>


© 2012 by raubkatzenwelt

Besucherzähler

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com